Als

wir

im

Juni

1999

die

Schlüssel

zum

Mas

de

Vertégoux

erhielten,

ahnten

wir

noch

nicht,

was

uns

alles

erwartet.

Ein

300jähriges

Steinhaus

mit

Verbesserungspotential,

mehrere

Hektaren

Wildwuchs,

80

alte,

nicht

sehr

gepflegte

Olivenbäume

und

jede

Menge

an

alten

Aprikosen-

und

Kirsbäumen.

Was

sich

in

diesen

letzten

20

Jahren

so

ereignete,

haben

wir

anhand

einiger Fotodokumente hier festgehalten.

Die

erste

Ernte

fand

im

kleinen

Stil

statt.

Immerhin

hatten

wir

den

ersten

Olivenschüttler

weit

und

breit,

und

die

Nachbarn

waren

sehr

interessiert

zum

ausprobieren!

Mit

schwerem

Gerät

wurden

mehrere

Hektar

Terrain

gesäubert

und

zur

Pflanzung

vorbereitet.

Mitte:

unser

leider

allzu

früh

verstorbener

Nachbar

Jeannot

beim

Bohren

der

Pflanzlöcher.

Die erste Ernte 1999

Terrainrodung 2000

Die neuen Olivenbäume

In

unserer

eigenen

Baumschule

wurden

hunderte

junge

Olivenbäume

gezüchtet.

Mitte:

unser

„grosses

Feld“

im

Jahre

2000,

rechts:

Kurt

beim

pflanzen

der

letzten

Bäume

im

2003.

Das Mas erhält ein Facelift

Grosse

Dach-

und

Fassaden-

renovation

im

2003

und

neue,

rote

Fensterläden

im

2009

für

einen frischen Look!

Ereignisse im 2003

Ein

grosser

Waldbrand

hat

unser

Tal

heimgesucht,

Hanspeter

beim

Bäume

schneiden,

und

unsere

traditionelle Aprikosenernte.

Arbeiten im 2005

Stroh

gegen

das

Austrocknen

der

jungen

Bäume,

Matthias

beim

Ausladen

der

Oelflaschen,

und

die

Erntehelfer

Kurt,

Sandro und Matthis v.l.n.r.

Samba 2007

Trüffelhündin

Samba

gesellt

sich

2007

zum

Team,

bald

gefolgt

von

einer

Meute

kleiner

Trüffelwelpen.

In

der

Hitze

des

Sommers

2007

spielt

Samba

gerne mit der Flasche.

Gallo visite le Mas

Der

Maler

Raymond

Gallo

beim

Besuch

im

Mas

2007

anlässlich

der

Uebergabe

des

Bildes

von

Avignon

und

der

Vieux

Rhône.

Er

lässt

sich

in

der

Landschaft

der

Baronnies

zu

weiteren

Bildern inspirieren.

2007 im Zeichen des Wassers

Links:

Neufassung

einer

Quelle.

Mitte/Rechts:

Bau

eines

neuen

Wasserreservoirs

mit

100‘000

Litern Volumen.

Der Garten wird neu!

Gartenarbeiten

im

Jahre

2007,

und

das

Resultat

im

Jahre

2015

kann sich sehen lassen!

Abfüllung 2019

Nach

absetzen

des

ersten

Depots

wird

das

Oel

gefiltert,

in

Flaschen

abgefüllt

und

etikettiert.

Mitte:

Andy

mit

der

neuen

Abfüllanlage.

Rechts: Peter beim etikettieren.

Trouvaillen aus dem Album

Zum Vergrössern auf das Bild clicken, mit den Tasten vor-/zurück.

Jagdsaison 2016

Links:

Peter

mit

Denis

nach

der

Wildschweinjagd.

Mitte

/

rechts:

Christine

ist

beschäftigt

mit

der

Wildschweinkeule.

sudcom.ch © 2019
SUD COM Meyer-Merian & Cie Chalet AIDA, case postale 250 1884 Villars-sur-Ollon - SUISSE
Aerial pictures and web design by

Links: Jeannot lässt mit

Dominique Fasanen frei.

Mitte: Seine erste Havanna.

Rechts: nächtlicher Besucher im

Mas.

SUD COM Meyer-Merian & Cie Chalet AIDA, case postale 250 1884 Villars-sur-Ollon - SUISSE © sudcom.ch 2019

Als

wir

im

Juni

1999

die

Schlüssel

zum

Mas

de

Vertégoux

erhielten,

ahnten

wir

noch

nicht,

was

uns

alles

erwartet.

Ein

300jähriges

Steinhaus

mit

Verbesserungspotential,

mehrere

Hektaren

Wildwuchs,

80

alte,

nicht

sehr

gepflegte

Olivenbäume

und

jede

Menge

an

alten

Aprikosen-

und

Kirsbäumen.

Was

sich

in

diesen

letzten

20

Jahren

so

ereignete,

haben

wir

anhand einiger Fotodokumente hier festgehalten.

Die

erste

Ernte

fand

im

kleinen

Stil

statt.

Immerhin

hatten

wir

den

ersten

Olivenschüttler

weit

und

breit,

und

die

Nachbarn

waren

sehr

interessiert

zum ausprobieren!

Mit

schwerem

Gerät

wurden

mehrere

Hektar

Terrain

gesäubert

und

zur

Pflanzung

vorbereitet.

Mitte:

unser

leider

allzu

früh

verstorbener

Nachbar

Jeannot beim Bohren der Pflanzlöcher.

Die erste Ernte 1999

Terrainrodung 2000

Die neuen Olivenbäume

In

unserer

eigenen

Baumschule

wurden

hunderte

junge

Olivenbäume

gezüchtet.

Mitte:

unser

„grosses

Feld“

im

Jahre

2000,

rechts:

Kurt

beim

pflanzen der letzten Bäume im 2003.

Das Mas erhält ein Facelift

Grosse

Dach-

und

Fassaden-renovation

im

2003

und

neue,

rote

Fensterläden im 2009 für einen frischen Look!

Ereignisse im 2003

Ein

grosser

Waldbrand

hat

unser

Tal

heimgesucht,

Hanspeter

beim

Bäume schneiden, und unsere traditionelle Aprikosenernte.

Arbeiten im 2005

Stroh

gegen

das

Austrocknen

der

jungen

Bäume,

Matthias

beim

Ausladen

der Oelflaschen, und die Erntehelfer Kurt, Sandro und Matthis v.l.n.r.

Samba 2007

Trüffelhündin

Samba

gesellt

sich

2007

zum

Team,

bald

gefolgt

von

einer

Meute

kleiner

Trüffelwelpen.

In

der

Hitze

des

Sommers

2007

spielt

Samba gerne mit der Flasche.

Gallo visite le Mas

Der

Maler

Raymond

Gallo

beim

Besuch

im

Mas

2007

anlässlich

der

Uebergabe

des

Bildes

von

Avignon

und

der

Vieux

Rhône.

Er

lässt

sich

in

der Landschaft der Baronnies zu weiteren Bildern inspirieren.

2007 im Zeichen des Wassers

Links:

Neufassung

einer

Quelle.

Mitte/Rechts:

Bau

eines

neuen

Wasserreservoirs mit 100‘000 Litern Volumen.

Der Garten wird neu!

Gartenarbeiten

im

Jahre

2007,

und

das

Resultat

im

Jahre

2015

kann

sich

sehen lassen!

Abfüllung 2019

Nach

absetzen

des

ersten

Depots

wird

das

Oel

gefiltert,

in

Flaschen

abgefüllt und etikettiert.

Mitte: Andy mit der neuen Abfüllanlage.

Rechts: Peter beim etikettieren.

Trouvaillen aus dem Album

Jagdsaison 2016

Links: Peter mit Denis nach der Wildschweinjagd.

Mitte / rechts: Christine ist beschäftigt mit der Wildschweinkeule.

Links: Jeannot lässt mit Dominique Fasanen frei.

Mitte: Seine erste Havanna.

Rechts: nächtlicher Besucher im Mas.

Aerial pictures and web design by
sudcom.ch © 2019

Als

wir

im

Juni

1999

die

Schlüssel

zum

Mas

de

Vertégoux

erhielten,

ahnten

wir

noch

nicht,

was

uns

alles

erwartet.

Ein

300jähriges

Steinhaus

mit

Verbesserungspotential,

mehrere

Hektaren

Wildwuchs,

80

alte,

nicht

sehr

gepflegte

Olivenbäume

und

jede

Menge

an

alten

Aprikosen-

und

Kirsbäumen.

Was

sich

in

diesen

letzten

20

Jahren

so

ereignete,

haben

wir

anhand

einiger Fotodokumente hier festgehalten.

Die

erste

Ernte

fand

im

kleinen

Stil

statt.

Immerhin

hatten

wir

den

ersten

Olivenschüttler

weit

und

breit,

und

die

Nachbarn

waren

sehr

interessiert

zum

ausprobieren!

Mit

schwerem

Gerät

wurden

mehrere

Hektar

Terrain

gesäubert

und

zur

Pflanzung

vorbereitet.

Mitte:

unser

leider

allzu

früh

verstorbener

Nachbar

Jeannot

beim

Bohren

der

Pflanzlöcher.

Die erste Ernte 1999

Terrainrodung 2000

Die neuen Olivenbäume

In

unserer

eigenen

Baumschule

wurden

hunderte

junge

Olivenbäume

gezüchtet.

Mitte:

unser

„grosses

Feld“

im

Jahre

2000,

rechts:

Kurt

beim

pflanzen

der

letzten

Bäume

im

2003.

Das Mas erhält ein Facelift

Grosse

Dach-

und

Fassaden-

renovation

im

2003

und

neue,

rote

Fensterläden

im

2009

für

einen frischen Look!

Ereignisse im 2003

Ein

grosser

Waldbrand

hat

unser

Tal

heimgesucht,

Hanspeter

beim

Bäume

schneiden,

und

unsere

traditionelle Aprikosenernte.

Arbeiten im 2005

Stroh

gegen

das

Austrocknen

der

jungen

Bäume,

Matthias

beim

Ausladen

der

Oelflaschen,

und

die

Erntehelfer

Kurt,

Sandro und Matthis v.l.n.r.

Samba 2007

Trüffelhündin

Samba

gesellt

sich

2007

zum

Team,

bald

gefolgt

von

einer

Meute

kleiner

Trüffelwelpen.

In

der

Hitze

des

Sommers

2007

spielt

Samba

gerne mit der Flasche.

Gallo visite le Mas

Der

Maler

Raymond

Gallo

beim

Besuch

im

Mas

2007

anlässlich

der

Uebergabe

des

Bildes

von

Avignon

und

der

Vieux

Rhône.

Er

lässt

sich

in

der

Landschaft

der

Baronnies

zu

weiteren

Bildern inspirieren.

2007 im Zeichen des Wassers

Links:

Neufassung

einer

Quelle.

Mitte/Rechts:

Bau

eines

neuen

Wasserreservoirs

mit

100‘000

Litern Volumen.

Der Garten wird neu!

Gartenarbeiten

im

Jahre

2007,

und

das

Resultat

im

Jahre

2015

kann sich sehen lassen!

Abfüllung 2019

Nach

absetzen

des

ersten

Depots

wird

das

Oel

gefiltert,

in

Flaschen

abgefüllt

und

etikettiert.

Mitte:

Andy

mit

der

neuen

Abfüllanlage.

Rechts: Peter beim etikettieren.

Trouvaillen aus dem Album

Links: Jeannot lässt mit

Dominique Fasanen frei.

Mitte: Seine erste Havanna.

Rechts: nächtlicher Besucher im

Mas.

SUD COM Meyer-Merian & Cie Chalet AIDA, case postale 250 1884 Villars-sur-Ollon - SUISSE
Zum Vergrössern auf das Bild clicken, mit den Tasten vor-/zurück.

Jagdsaison 2016

Links:

Peter

mit

Denis

nach

der

Wildschweinjagd.

Mitte

/

rechts:

Christine

ist

beschäftigt

mit

der

Wildschweinkeule.

Aerial pictures and web design by